ORL USZ

Blick auf das Unispital Zürich (USZ)

Warteraum mit Liege für den Transport in den OP-Saal

startbereit

Verpflegung nach der Op

Kopfverband

Ohrenpflaster

Büchse

Erich Gerber
26.02.2021

 

My Left Ear Story

Unser Hausarzt Dr.med. Thomas Unmüssig hat mich im Oktober 2020 zur Untersuchung ins Dermatologikum Zürich an der Gloriastrasse hier in der Nähe geschickt, wo ich von Frau Dr.med. Lena Lünnemann untersucht wurde. Am linken Ohr fand sie einen kleinen Tumor, den sie mit ihrem Team an einem späteren Datum operiert hat.

Den medizinischen Befund hat sie an Herrn Prof. Dr. med. David Holzmann weitergeleitet, dem Leitenden Arzt an der Rhinologie des USZ. Dieser hat mich am 25.1.2021 zwecks Operationsaufklärung untersucht und einen mässig dringenden weissen Hautkrebs am linken Ohr befunden. Diesen Tumor gelte es zu entfernen und mit einem provisorischen Hautersatz zu decken. Mit dieser Op wollte ich noch zuwarten.
Am 4.2.21 wurde im USZ um 09.45 Uhr ein COVID-Abstrich durch die Nase vorgenommen, glücklicherweise mit negativem Resultat. (Solche Abstriche gelten nur für 4 Tage und sind nachher zu wiederholen, wie es jetzt bei mir der Fall ist.)

Am 5. Februar 2021 wurde ich um 14.45 Uhr im Opsaal des USZ während anderthalb Stunden vom Team von Dr.med. Lorenz Epprecht mit detaillierten Erklärungen sehr freundlich operiert.

Anschliessend hat mir Dr. Soner Dagan vor den ORL-Büros ein Dafalgan-Schmerzmittel (500mg) und eine Fucidin-Salbe mitgegeben.

Am Abend hat die Ohrwunde in unserer Wohnung plötzlich stark geblutet. Blut lief mir den Hals hinunter. Die Pflegerin Redja Airjie, die ich per Telefon gerufen habe, hat diese Blutung gestillt und mir einen Kopfverband gemacht, der über Nacht und dann tagsüber gut gehalten hat. Ich konnte ohne Probleme gut schlafen.

Am nächsten Abend hat mir die Pflegerin Anna mehrere sterile Wattestäbchen für das Salben und eine Schachtel «Kliniplast Border» gegeben, um das Ohr einzudecken. Meine Frau Susy hat später diese Salbe und die kleinen Kleber selber sehr gut am Ohr platziert. Auch über Nacht haben diese feinen Kleber gut halten. Zur Zeit bin ich schmerzfrei und erwarte weitere Aktivitäten in der ORL-Klinik.

 

Visiten in der Klinik ORL:


Am Donnerstag, 11. Februar 2021, hat Folgendes im USZ stattgefunden:
um 11.00 Uhr ein 2. COVID-Abstrich, mit erneut negativem Resultat
um 12.00 Uhr Fotoaufnahmen
um 13.30 Uhr OP-Aufklärung Rhino durch Dr. Philipp Reddiess.

Da gemäss Laborbefund nicht der ganze Tumor entfernt werden konnte, wurde diese Operation am Freitag, 12.Februar 2021 um 14.45 Uhr durch die gleichen Aerzte wiederholt. Im Warteraum in der Station E musste ich fast 2 Stunden "endlos", wie mir schien! - darauf warten - meine Uhr hatte ich schon abgegeben...

Am Donnerstag und Freitag, 18. und 19. Februar  haben weitere Eingriffe stattgefunden: Negativer COVID-Abstrich, weitere Foto und eine OP Abklärung durch Dr. Reddiess. Am 19. Februar wurde mir an der linken Schulter ein Stück Haut abgenommen und ziemlich schmerzhaft im Ohr eingenäht.

Am 22. Februar hat mich Dr.med. Lorenz Epprecht um 13.40 Uhr kurz beurteilt und den Zustand meines Ohres und der linken Schulter als gut beurteilt. In etwa 10 Tagen will er die Nähte am Ohr herausnehmen. Es scheint alles gut herauszukommen, was mich sehr freut.

Am Montag,1. März, wurde ich von Dr.med.Lorenz Epprecht um 09.30 Uhr zur "Kontrolle" aufgeboten. Er fand den Zustand meines Ohres so gut, dass er die Fäden gleich herausschnitt und mir sagte, dass ich ein Pflaster nur draussen anbringen sollte. Er empfahl mir auch das Salben. Zuhause sei das nicht mehr nötig. In 10 Tagen wird er mich nochmals zur Kontrolle aufbieten.

Ich freue mich über diesen Fortschritt und bin sehr dankbar. Am 2. März konnte ich meinen Kopf zuhause wieder einmal duschen...

Am Montag, 15. März, wurde ich um 09.30 Uhr nochmals zur Kontrolle durch Dr.med. Justus Müller ins ORL aufgeboten. Er hat meine Situation als gut befunden, hat einen Fadenrest entfernt und lässt mich in 3 Monaten nochmals zur Kontrolle vorbeikommen,was mich sehr zufrieden stellt. 

 


Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

19.05 | 11:38

da hat mein 2004 verstorbener papa während 2 jahren in der pflegeabteilung gelebt... schöne anlage

...
26.11 | 00:43

lieber erich

hast du gehört, dass unser toller kamerad WALTER RÖSLI, ehemaliger verkehrsdirektor der stadt bern, vor einigen tagen 85-jährig verstorben ist?

...
17.11 | 11:35

Auch ich habe den Bau besichtigt. Beängstigend schön. Auf dem Parkgelände viele Besucher. Im USZ verschlossene Türen? Corona aha! Albert grüsst herzlich Beide

...
09.11 | 22:22

Lieber Erich, heute habe ich mich wieder einmal durch einige Webseiten 'geblättert' und dabei auch Deine Seite besucht. Herzliche Gratulation zu dieser Wahl!

...
Ihnen gefällt diese Seite