und Migration

Aussenpolitik und Migration

Die CVP positioniert sich für eine neutrale und souveräne Schweiz, die sich aber nicht abschottet. Die Partei ist somit für bilaterale Verträge und Freihandelsabkommen mit der EU. Gleichzeitig fordert die CVP auch, dass Schweizer Firmen nicht ohne kritische Vorabklärungen ins Ausland verkauft werden.

Auch bei der Migrationspolitik sieht sich die CVP als Mittelweg zwischen linken und rechten Extremen. So plädiert die Partei für eine kontrollierte Asylpolitik in der humanitären Tradition der Schweiz.

Der Fokus ist dabei auf eine erfolgreiche Integration und den Respekt vor gesellschaftlichen Werten gelegt.

Klima und Umwelt

Im Kampf gegen den Klimawandel setzt die CVP unter anderem auf ein griffiges CO2-Gesetz. Gleichzeitig sollen Investitionen in alternative Energiequellen, wie Wasser, Sonne oder Wind, attraktiver gemacht werden. Für eine sichere Stromversorgung sollen zudem einheimische erneuerbare Energien gefördert werden.

Schwerpunktthemen der BDP

Auch die BDP positioniert sich als lösungsorientierte Mitte-Partei. Innovation und Entwicklung werden von der Partei gefördert, die Besinnung auf konservative Grundwerte bleibt dabei aber bestehen.

Energiewende

Als erste bürgerliche Partei setzte sich die BDP für einen geordneten Ausstieg aus der Atomenergie ein. So steht sie auch hinter der Energiestrategie 2050 und fordert die Einführung einer Lenkungsabgabe.

 

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

24.07 | 21:27

Erich, der beste Hotelfachschul Direktor, der die Schweiz je hatte!

...
24.08 | 15:45
Einhausung erhielt 1
17.08 | 14:25
Lunch80plus 2021 erhielt 3
25.07 | 14:01
Ihnen gefällt diese Seite