Was ist Freundschaft?

Alois Uttinger

Erich Gerber
Wohnung 230
10. Februar 2022

Kommentar:
Heinz Engeli hat jahrelang den «Männerstamm» kompetent geleitet.
Diesen Vortrag über die Freundschaft und das reiche Wirken von Alois Uttinger habe ich damals vorbereitet, aber nicht durchgeführt. Heute widme ich diesen Text meinem Freund Alois, der am 20. Januar 2022 leider verstorben ist. Am 9. Februar wurde er vor seiner zahlreichen Familie in der Kirche St. Gallus verabschiedet.

Männerstamm vom 16. März 2021

Was ist ein guter, treuer Freund,
was bedeutet Freundschaft?

Lieber Obmann Heinz
Liebe Assistentin Melanie
Liebe Männer,
Willkommen zu diesem Thema!

Kürzlich habe ich Alois Uttinger am Bewohnertisch gefragt, wie ein neuer Bewohner hier im Zentrum einen Freund gewinnen kann. Seine prompte Antwort: «Das ist sehr schwierig!» Alois hat Recht. Aus seiner langen Erfahrung weiss er, was es braucht, um nur schon den Namen eines neuen Bewohners kennenzulernen und mit ihm ins Gespräch zu kommen. Solche blossen Kontakte genügen noch nicht, um miteinander gute Freunde zu werden. Was braucht es denn? Ich meine, dass es dafür eine gemeinsame Leistung braucht.

Zur Vorbereitung auf dieses Thema habe ich mir eine Liste meiner besten Freunde und Freundinnen notiert und mir überlegt, wo und wie ich diese Personen kennengelernt habe und was wir zusammen  unternommen haben, um gute Freunde zu werden und es hoffentlich auch zu bleiben.

Bei mir sind es einzelne Namen aus dem Wohnquartier, aus der Schule, dem Gymi, der Verwandschaft, den Pfadi, der Jugendgruppe, der Kirche, der Rekrutenschule, von Rotary und andern Vereinen, von meinem frei erfundenen Schweizer Rotary Club Redliwil, aus der Politik und unserem Zentrum.

Namen von Freunden und Freundinnen:
Gymi: Zack, Lorenzo, Züsi
Quartier: Joshi, Kurt Baumgartner, Madee,
Familie: Hans-Uli, Alex
Pfadi: Moli, Pilz, Nidle
Jugendgruppe: Markus Stotzer
Kirche: Jjri, Hanna, Erika
RS: Gruppe 66 Jahre
AZ: Alois,
Rotary: Max Ruckstuhl, Beat Bächler, Pascal Schlittler
Erfindung RC Redliwil: 98 Glossen

Mit Lorenzo Zala bin ich zum Beispiel aus unserem Wohnquartier jeden Tag zusammen ins Gymi gelaufen, wo wir jahrelang auf der gleichen Schulbank sassen. Mit meinem Pfadivenner Pilz habe ich bei der Pfadfinderabteilung Patria Bern an Samstagnachmittagen meist im Bremgartenwald rassige Uebungen durchgeführt und mit dem Truppführer Moli 14-tägige Zeltlager im Wallis geplant und durchgeführt.

Als ich mit 10 Jahren meinen 46-jährigen Vater nach einem Herzschlag beim Tennisspielen verlor, hat mir Pfarrer Markus Stotzer aus Bern menschlich enorm geholfen. Ich konnte bei Problemen jederzeit -Tag und Nacht - bei ihm am Höhenweg vorbeigehen und Kraft von ihm schöpfen. Ich habe ihm dann bei der Gründung einer Jugendgruppe geholfen. In einem Totentanz musste ich den Tod spielen und war in ein Knochengerüst gekleidet.
Markus und ich sind Freunde fürs ganze Leben geworden und geblieben. Leider ist er an einem Krebs verschieden.
Mit den Rekruten, die ich 1954 als Leutnant in der Kaserne Bern geführt habe und noch leben, komme ich nach 66 Jahren immer noch zusammen. Aus Soldaten sind Freunde fürs Leben geworden.
Mit Alexander Hoffmann aus Frankfurt am Main habe ich den Schweizer Rotary Club Redliwil frei erfunden. Zusammen haben wir 98 Glossen ausgedacht und unter
www.rc-redliwil.ch publiziert.  Dadurch sind wir gute Freunde «über die Grenze» geworden.

Das heisst:
Wenn wir zusammen etwas unternehmen und leisten, das nicht ganz selbstverständlich ist, das einen persönlichen Einsatz und eine besondere Anstrengung erfordert - wenn es gilt, gewisse Ziele zu erreichen, Probleme zu lösen, Finanzen zu beschaffen, Schwierigkeiten zu überwinden, können aus blossen Kontakten mit der Zeit echte, sogar dauerhafte Freundschaften mit einzelnen Persönlichkeiten entstehen.

Wenn ich zurückdenke, entstanden die wenigsten meiner freundschaftlichen Kontakte aus beruflichen Situationen , die ich an manchen Orten unseres Landes vor mir hatte. Im Beruf sind die Verhältnisse zwischen Chef und seinen Angestellten vertraglich und sachlich geregelt. Innerhalb von Firmen können persönliche Freundschaften bei erfolgreichem Wirken innerhalb von betrieblichen Gruppen entstehen.

Was bedeutet eine persönliche Freundschaft?

Ein treuer Freund ist jemand, der die Beziehung, die er zu dir hat, zu seiner Hauptsache macht!

Er wird auf deiner Seite sein, egal was passiert.

Es bedeutet, dass er immer Zeit für dich hat, um dir zu helfen, um die Probleme zu lösen, die du in deinem Leben haben könntest.

Es ist dieser eine Freund, an den wir immer denken, ob es ihm gut geht und ob wir ihm helfen können, schwierige Zeiten ein wenig besser zu überstehen.

Du weißt, dass du einen treuen Freund hast, dass du nicht jeden Tag mit ihm reden musst, dass du nicht jede Minute jeder einzelnen Stunde mit ihm verbringen musst, sondern wenn ihr Tage, Wochen oder Monate getrennt verbringt und euch endlich trefft, dieses Gefühl der Zugehörigkeit spürt – so als wäret ihr nie getrennt gewesen.

Es ist dieser eine Freund, der eurer Beziehung treu bleiben wird, für immer und ewig.

Er ist auch gerne in der Gesellschaft all deiner andern Freunde.

Das Zusammenhalten in schwierigen Zeiten macht eine Freundschaft immer stärker.

Du kannst ihnen alles sagen, was du willst, ohne Angst zu haben, dass morgen die halbe Stadt irgendwie davon erfahren wird. 

Wahre Freunde sind jene Freunde, die dir nie Grund zum Misstrauen geben.

Sie verstehen, dass jeder seine eigenen Entscheidungen trifft, und sie respektieren deine. 

Du rufst sie einfach an oder gehst zu ihnen und erzählst alles, was dir auf dem Herzen liegt, in dem Wissen, dass deine Geheimnisse bei ihnen sicher sind, weil ihre Herzen die sichersten Orte auf dem Planeten sind.

Eine solche Freundschaft gibt dir Kraft, ein noch besserer Mensch zu werden.

Wenn du etwas falsch machst, wird dein Freund nicht nur still sein und zuschauen, wie du hinfällst. 

Er wird dich auf falsche Entscheidungen aufmerksam machen, und nicht aufgeben, bis du verstanden hast, was er damit meint.

Treue Freunde zwingen dich nicht, etwas zu tun, was dir nicht gefällt, nur weil sie es tun.

Sie lieben deine Eigenarten und Fehler, denn sie sind es, die dich in ihren Augen so besonders machen.

Loyal zu Freunden zu sein bedeutet, loyal zu etwas zu sein, an das man glaubt, nicht weil man es sollte, sondern weil man es will. 

Sie tun, was sie tun müssen, und sie tun es, weil sie es wirklich wollen.

Das bedeutet, ein treuer Freund zu sein.

Wahre Freunde sind jene Freunde, die dir nie Grund zum Misstrauen geben.

Du kannst ihnen alles sagen, was du willst, ohne Angst zu haben, dass morgen die halbe Stadt irgendwie davon erfahren wird.

Du rufst sie einfach an oder gehst zu ihnen und erzählst alles, was dir auf dem Herzen liegt, in dem Wissen, dass deine Geheimnisse bei ihnen sicher sind, weil ihre Herzen die sichersten Orte auf dem Planeten sind.

Loyale Freundschaft gibt dir Kraft, ein noch besserer Mensch zu werden.

Wenn du etwas falsch machst, werden sie nicht nur still sein und zusehen, wie du hinfällst. Sie werden dich auf deine falschen Entscheidungen aufmerksam machen, und nicht aufgeben, bis du verstanden hast, was sie dir zu sagen versuchen.

Sie verstehen, dass jeder seine eigenen Entscheidungen trifft, und sie respektieren deine.

Sie respektieren dich und lieben dich für das, was du wirklich bist – nicht für das, was sie wollen, dass du bist.

Loyal zu Freunden zu sein bedeutet, etwas zu sein, an das man glaubt, nicht weil man es sollte, sondern weil man es will. 

Es bedeutet, sich immer gegenseitig zu unterstützen und zu verstehen, egal was passiert, denn wenn ihr das nicht tut, wisst ihr, dass niemand sonst es tun wird. 

Sie tun, was sie tun müssen, und sie tun es, weil sie es wirklich wollen.

Ja, das ist es, was es bedeutet, ein treuer Freund zu sein.

Geh und zeig ihm, wie sehr du Deinen Freund schätzest, geh und zeig der Welt, dass du ihn liebst und dass eure Freundschaft wirklich etwas Besonderes ist.

Vergiss also nicht, deine Freunde so zu behandeln, wie sie dich behandeln – mit Respekt, Geduld, Liebe und Vertrauen. 

Erich Gerber (90)

 

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

07.04 | 14:39

Von Herzen Dankeschön liebe Danuta und lieber Albi
und alles erdenkbar Glückliche, Schöne, Gute und Gesunde für die weitere Zukunft! Liebe Grüsse von uns

...
07.04 | 11:37

Soeben habe ich deine persönlichen Gedanken gelesen. Erneut sehr eindrücklice Worde eines aktiven Seniors! Versuche dich und Susi in den nächsten Zeit sehen

...
14.01 | 01:37

auf zu weiteren krea(k)tiven taten… zu deinem 90. geburtstag viiiiiil luschdd und gluschdd

der (ur)alt-kurdirektor von brienz am see

...
13.01 | 22:55

Lieber Erich. Vielen Dank für Deine sehr interessanten Jugenderinnerungen! Deine Pfaditaufe erinnert mich sehr an meine eigene - der IV Trupp/rotgelb? LG Mani

...
Ihnen gefällt diese Seite