an Gemeinschaftsgräbern

Antwort der Betriebsleitung vom 2. Oktober 2022

Auszug aus dem Friedhofreglement der Stadt Zürich

Alle Friedhofskapellen und Kirchen sind mit Lautsprechern, Mikrofonen, Musikanlage und induktiver Höranlage ausgestattet. Damit auch am Grab alle alles verstehen können, stellt das Bestattungsamt auf Wunsch eine mobile Lautsprecheranlage zur Verfügung.

Dieser Text wurde mir von Frau K.G. zugestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erich Gerber
Gesundheitszentrum für das Alter
Wohnung 230
Glattstegweg 7, 8051 Zürich
erich.gerber-zh@bluewin.ch
Tel. 044 414 34 15

Gesuch an
Herrn Andreas Stoll
Präsident Kirchenkreiskommission 12
reformiert-zuerich.ch/zwoelf

Besser vernehmbare Abdankungen an den Gemeinschaftsgräbern

Zürich, 15. Oktober 2022

Sehr geehrter Herr Präsident Stoll

Zusammen mit meiner Frau lebe ich seit 3 Jahren in unserem Zentrum, habe mit der Zeit recht viele mitbewohnende Menschen etwas besser kennengelernt und nehme recht oft an deren Abdankungen teil.
Immer öfter geschehen diese an den Gemeinschaftsgräbern. Seit 2011 gibt es deren 2 bei uns.
So war ich am vergangenen 13. Oktober zusammen mit 60 meist älteren Personen bei der Beisetzung eines guten Bekannten an seinem Gemeinschaftsgrab in unserem Friedhof dabei.

Diese Besucher stehen in einem weiten Kreis um das Urnenloch. 3 Fahnendelegationen waren präsent. Für ganz alte Menschen sind einzelne Bänke verfügbar (an andern Stellen hat es leider oft zu wenig Sitzgelegenheiten).

Nach der Abschiedspredigt durch den Pfarrer legen viele Familienmitglieder und Freunde ihren persönlichen Blumengruss in das Loch. Zwei Kinder haben ihre Zeichnungen hineingelegt, was mich besonders berührt hat.

Ich schreibe Ihnen, lieber Herr Stoll, weil ich in den vergangenen Jahren leider mehrmals miterleben musste, dass die anwesenden älteren Menschen die gut gemeinten Worte des Pfarrers einfach zu wenig gut oder gar nicht verstehen können. Das ist höchst bedauerlich. Manche haben auch Mühe mit dem langen Herumstehen. Manche kommen von weit her.

Meine höfliche Anfrage lautet, ob der anwesende Sigrist mit einem kleinen technischen Lautsprechergerät auf den Schultern ausgerüstet werden könnte - mit einem Mikro an langem Kabel, in das gesprochen werden kann. 

Solche leicht tragbare Geräte gibt es sicher. Diese sollten mit der Zeit auf allen Friedhöfen mit Gemeinschaftsgräbern durch die Verwaltung angeboten werden können (allenfalls gegen eine gewisse Bezahlung).

Ich danke Ihnen bestens für Ihr Interesse an dieser Situation, Ihre Rücksprachen und Diskussionen mit den Pfarrteams und Ihre hoffentlich positiven Bemühungen.
Mit freundlichen, hoffentlich gut hörbaren Kirchengrüssen

Erich Gerber

 

 

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

26.09 | 11:03

super, find ich gut <33333

...
05.07 | 23:49

Guten Tag Erich Gerber. Mein Name ist Walter Müller . Werde am 2. August ins
130 unter Dir einziehen. Ich bitte um deinen Kontakt. MfG Walter

...
13.01 | 22:55

Lieber Erich. Vielen Dank für Deine sehr interessanten Jugenderinnerungen! Deine Pfaditaufe erinnert mich sehr an meine eigene - der IV Trupp/rotgelb? LG Mani

...
14.12 | 17:55

hallo erich...

... die fb-gemeinde wartet auf neuigkeiten aus deinem leben und "treiben"... ich hoffe, die isolation ist bald vergangenheit...

...
Ihnen gefällt diese Seite