Der neue Bürgerdienst

Noemi Roten, Co-Präsidentin des Vereins Service Citoyen

"Einer für alle - alle für einen"

Zum Service Citoyen
Die Initiative auf einen Blick

Die «Bürgerservice-Initiative» will eine aktive Schweiz, in der Gleichberechtigung, Solidarität und sozialer Zusammenhalt selbstverständlich sind. Deshalb ruft sie alle dazu auf, mindestens einmal in ihrem Leben eine Verpflichtung zum Wohle der Gemeinschaft und der Umwelt zu erfüllen – sei es Zivil- oder Militärdienst, Zivilschutz oder andere Milizen, die sich vor Ort engagieren.

Die Initiative geht einen zweifachen historischen Schritt: Sie verkörpert die Gleichstellung der Geschlechter im Zivildienst und erkennt zivile Formen der Einberufung als dem Militärdienst gleichwertig an. 
Damit bewegt sich die Schweiz von der Verpflichtung, ausschliesslich Militär und Männer zu dienen, zu einem Milizeinsatz für alle – denn jeder Mensch zählt!

Wir schlagen vor, die Pflicht zum Dienst in Form eines Bürgerdienstes neu zu erfinden, der Mensch und Natur in den Mittelpunkt stellt. Kurz gesagt, es geht darum, die Bundesverfassung zu aktualisieren, um ein neues Prinzip einzuführen, den Bürgerservice:

1. Jeder Bürger leistet einen Bürgerdienst zum Wohle der Gemeinschaft und der Umwelt im Rahmen der normalen bürgerlichen Rechte und Pflichten.

2. Der Bürgerdienst kann im Militär oder in anderen anerkannten Bereichen von öffentlichem Interesse geleistet werden.

3.Die statutarische Personalausstattung der Kriseninterventionsdienste, insbesondere für den Militär- und Zivilschutz, wird gewährleistet.

4. Das Gesetz bestimmt, in welchem Umfang Ausländer Zivildienst leisten.

5.Die übrigen geltenden Grundsatzbestimmungen (z. B. Befreiungssteuer, Einkommensausfallausgleich usw.) bleiben unverändert.
--------------

Wir sind eine Kraft, die auf einer guten Bürgerschaft basiert, außerhalb parteipolitischer Erwägungen: Wir rufen daher alle Menschen guten Willens auf, sich uns anzuschließen und sich für uns zu engagieren, indem sie Mitglied des Unterstützungskomitees werden und/oder ihre Zeit im Team einbringen. Denn das Prinzip der Miliz ist das Engagement eines jeden Einzelnen.

«Jeder muss etwas leisten, damit unser Staat und unsere Gesellschaft funktionieren."


Die Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft vom 18. April 1999 (RS 101)
wird wie folgt geändert:

Art. 59 Dienst zugunsten der Allgemeinheit und der Umwelt

1. Jede Person mit Schweizer Bürgerrecht leistet einen Dienst zugunsten der Allgemeinheit und der Umwelt.

2. Dieser Dienst wird als Militärdienst oder in Form eines anderen, gleichwertigen und gesetzlich anerkannten Milizdienstes geleistet.

3. Der Sollbestand der Kriseninterventionsdienste ist garantiert; dies betrifft insbesondere:
a. die Armee;
b. den Zivilschutz.

4. Personen, die keinen Dienst zugunsten der Allgemeinheit und der Umwelt leisten, obwohl sie dazu verpflichtet sind, schulden eine Abgabe; das Gesetz kann Ausnahmen vorsehen. Diese Abgabe wird vom Bund erhoben und von den Kantonen veranlagt und eingezogen.

5. Das Gesetz legt fest, ob und in welchem Umfang Personen ohne Schweizer Bürgerrecht einen Dienst zugunsten der Allgemeinheit und der Umwelt leisten.

6. Der Bund erlässt Vorschriften über den angemessenen Ersatz des Erwerbsausfalls.

7. Personen, die den Dienst leisten und dabei gesundheitlichen Schaden erleiden oder ihr Leben verlieren, haben für sich oder ihre Angehörigen Anspruch auf angemessene Unterstützung des Bundes.

Unsere Initiative

Jede und jeder soll einmal im Leben ein Engagement zugunsten der Gesellschaft und Umwelt leisten, das fordert die Initiative Service Citoyen. Diese Volksinitiative will eine Schweiz , in der Gleichbe-rechtigung, sozialer Zusammenhalt und Solidarität selbstverständlich werden.


Der Service Citoyen stärkt das Verantwortungsgefühl und den Zusammenhalt der Gesellschaft. Die Initiative sorgt für die Gleichstellung aller Geschlechter und setzt Zivildienst sowie soziales Engagement dem Militärdienst gleich, wobei der Bestand der Kriseninterventionsdienste (wie Armee und Zivilschutz) garantiert bleibt. Damit werden wir, durch den Einsatz aller, als Gemeinschaft befähigt für Sicherheit, Naturschutz und Gesundheit zu sorgen. Denn die grossen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts können mit dem Militärdienst alleine nicht bewältigt werden.

Engagement wird im Service Citoyen Teil der Grundausbildung. Jede:r kann, unter Berücksichtigung der persönlichen Fähigkeiten, einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten, neue Kompetenzen entwickeln, Verantwortung übernehmen und mitwirken. Die Initiative setzt auf das Potential Aller, auch derjenigen, die vom heutigen System ausgeschlossen sind.

Die Initiative für einen Service Citoyen führt zu gelebter Solidarität und schlägt Brücken zwischen Menschen aller Generationen. Im Fokus steht auch die Förderung des Engagements zum Schutz unserer Umwelt.

Sammelstart: 26. April 2022

Eingabefrist: 26. Oktober 2023

 



Spenden
Bitte unterstützen Sie das Projekt Service Citoyen-Initiative mit einer Spende.
•  CHF 40
•  CHF 80
•  CHF 120
E igener Betrag

Bankverbindung
IBAN: CH81 8080 8007 7685 1243 3
Vermerk: Association ServiceCitoyen.ch, 1206 Genève

Kontakt
ServiceCitoyen.ch
Boulevard des Tranchées 48
1206 Genf/Genève
+41 79 789 37 29
secretariat@servicecitoyen.ch
www.servicecitoyen.ch

Bankverbindung
IBAN: CH81 8080 8007 7685 1243 3
Bank: Banque Raiffeisen du Salève, 1255 Veyrier
Vermerk: Association ServiceCitoyen.ch, 1206 Genève

Schluss



Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

26.09 | 11:03

super, find ich gut <33333

...
05.07 | 23:49

Guten Tag Erich Gerber. Mein Name ist Walter Müller . Werde am 2. August ins
130 unter Dir einziehen. Ich bitte um deinen Kontakt. MfG Walter

...
13.01 | 22:55

Lieber Erich. Vielen Dank für Deine sehr interessanten Jugenderinnerungen! Deine Pfaditaufe erinnert mich sehr an meine eigene - der IV Trupp/rotgelb? LG Mani

...
14.12 | 17:55

hallo erich...

... die fb-gemeinde wartet auf neuigkeiten aus deinem leben und "treiben"... ich hoffe, die isolation ist bald vergangenheit...

...
Ihnen gefällt diese Seite